Android
FonePaw für Android umfasst:

Android Datenrettung; Android Datenextrahierung; Android Datensicherung

Downloaden               Downloaden
iOS Paket
FonePaw for iOS umfasst:

iPhone Datenrettung; iOS Systemwiederherstellung; iOS Datensicherung

Downloaden               Downloaden

Wo werden gelöschte Dateien speichert auf Android-Handy

Komprimieren Ihr PDF hier ONLINE!

„Ich habe gestern ausversehen alle meine Fotos auf meinem Samsung S8 gelöscht und kann keinen Papierkorb finden, um meine Fotos wiederherzustellen. Ist es überhaupt möglich, diese zu retten? Kann mir jemand helfen?“

Haben Sie sich als Android-Nutzer auch schon einmal in einer solchen Situation befunden? Sie haben ausversehen einige wichtige Dateien auf Ihrem Android-Handy gelöscht und wussten nicht, wo und wie Sie diese wiederherstellen konnten. Tatsache ist, dass es anders als bei Windows- und Mac-Computern keinen Android-Papierkorb auf Android-Geräten gibt. Verzweifeln Sie jedoch nicht, denn nachdem Sie sich diesen Artikel durchgelesen haben, wissen Sie genau, wie Sie Ihre gelöschten Dateien wiederherstellen können.

Teil 1. Gibt es einen Papierkorb auf Android?

Die schlechte Nachricht ist leider: Es gibt keinen Papierkorb auf Android-Handys. Der Hauptgrund hierfür liegt wahrscheinlich im begrenzten Speicherplatz auf einem Android-Gerät. Im Vergleich zu Computern verfügt ein Android-Handy nur über etwa 32 GB – 256 GB Speicherplatz – viel zu wenig, um eine Papierkorb-Funktion zu betreiben. Selbst wenn es einen solchen Papierkorb gäbe, wäre dieser im Grunde nur ein weiterer Ordner, der sich Stück für Stück mit unnötigen Dateien füllen würde, die die Leistung Ihres Handys mit der Zeit stark einschränken könnten.

Gibt ein einen Papierkorb auf Android?

Teil 2. Wo befinden sich gelöschte Dateien auf einem Android-Handy?

Bei manchen wirft die Tatsache, dass es auf Android-Geräten keinen Papierkorb gibt vielleicht die Frage auf: Wohin verschwinden die gelöschten Dateien? Sobald Sie eine Datei auf Ihrem Android-Handy löschen, wird diese nicht vollständig entfernt. Die Datei wird weiterhin im Arbeitsspeicher des Gerätes gespeichert und der Speicherplatz, den sie belegt, als lesbar angezeigt. Wenn Sie eine Datei also löschen, kann ihr Speicherplatz jederzeit von einer neuen Datei belegt werden, wodurch die gelöschte Datei überschrieben wird.

Da gelöschte Dateien zunächst nicht permanent gelöscht sind, können Sie gerettet werden. Da Android-Handys jedoch keine Papierkorb-Funktion besitzen, können Sie ein Datenrettungsprogramm von einem Drittanbieter nutzen, um Ihre Dateien wiederherzustellen.

HINWEIS: Durch Vorgänge wie das Senden von Nachrichten oder Fotografieren werden neue Dateien erstellt und gelöschte Daten überschrieben werden. Um die gelöschten Dateien zu schützen, sollten Sie die Internetverbindung deaktivieren und Ihr Handy nicht benutzen, bis Sie alle Daten erfolgreich wiederhergestellt haben.

Teil 3. Wie rettet man gelöschte Dateien auf Android?

Wenn Sie auf der Suche nach einer Lösung zum Wiederherstellen von Dateien sind, die Sie ausversehen gelöscht haben, kann Ihnen das Desktopprogramm FonePaw Android Datenrettung weiterhelfen.

FonePaw Android Datenrettung spezialisiert sich auf die Wiederherstellung von gelöschten Fotos, Videos, Audiodateien, WhatsApp-Nachrichten, SMS, Kontakte, Anrufprotokolle und Dokumente auf Android Handys, die über die Betriebssystemversionen 2.1 bis 9.0 verfügen; Beispiele hierfür sind u.a. Samsung Galaxy S10/S9/S9 Plus/S8/S8 Plus, HTC, Motorola, Huawei, OnePlus.

Schritt 1. FonePaw Datenrettung herunterladen

Klicken Sie auf die untenstehende Schaltfläche, um das Programm herunterzuladen. Android Datenrettung ist sowohl mit Windows 10/8.1/8/7/Vista/XP als auch Mac 10.14/10.13/10.12/10.11 /10.10/10.9/10.8/10.7 kompatibel.

DownloadenDownloaden

Schritt 2. FonePaw Android Datenrettung starten

Starten Sie das Programm nach der Installation und verbinden Sie Ihr Android-Handy über ein USB-Kabel mit Ihrem PC.

Android Handy mit PC verbinden

Schritt 3. Android-Handy autorisieren

Erlauben Sie den Zugriff auf Ihr Handy, indem Sie im Dialogfenster auf Ihrem Handy auf „OK“ tippen. Sobald das Fenster haben Sie die Möglichkeit, den USB-Debugging-Modus zu aktivieren. Lesen Sie hierzu: Debugging-Modus auf Android aktivieren.

USB Debugging aktivieren auf Android

Schritt 4. Dateitypen zur Wiederherstellung auswählen

Wenn Ihr Android-Gerät erfolgreich mit dem Programm verbunden wurde, können Sie nun die Arten von Dateien auswählen, die Sie wiederherstellen möchten. Wählen nun Sie also z.B. „Kontakte“, „Nachrichten“ oder direkt „Alles auswählen“ und klicken Sie anschließend auf „Weiter“.

Datentyp auswählen zur Datenrettung

Schritt 5. Suche nach gelöschten Dateien auf Android erlauben

Bevor das Programm die Suche nach gelöschten Dateien auf Ihrem Handy beginnen kann, müssen Sie Android Datenrettung den Zugriff auf den Speicherort der gelöschten Dateien erlauben. Tippen Sie hierzu sobald der Dialog angezeigt wird auf „Erlauben“.

Schritt 6. Gewünschte Dateien auswählen

Nachdem der Scan abgeschlossen wurde, werden alle gelöschten Dateien im Programm aufgelistet. Setzen Sie nun vor alle Dateien, die Sie retten möchten, einen Haken und klicken Sie anschließend auf „Wiederherstellen“, um den Prozess zu starten.

Android gelöschte Dateien wiederherstellen

Die gelöschten Dateien werden nach der Wiederherstellung auf Ihrem Computer gespeichert. Sie können Ihre Fotos, Videos, Audiodateien u.v.m. nun manuell auf Ihr Android-Handy kopieren oder FonePaw DoTrans nutzen. Mit DoTrans können Sie Daten von Ihrem Computer schnell und einfach auf Ihr iOS-/Android-Gerät importieren und Daten zwischen Android- und iOS-Geräten verschieben.

Teil 4. Kann man einen Papierkorb für Android herunterladen?

Obwohl es auf Android-Handys keinen Papierkorb gibt, verfügen viele Apps selbst über eine solche Funktion, damit Nutzer gelöschte App-Daten wiederherstellen können. Dies ist ein weiterer Grund, weshalb es nicht unbedingt notwendig ist, dass Ihr Android-Handy selbst einen Papierkorb besitzt.

1. Android-Papierkorb für E-Mails: Alle Mail-Anbieter, darunter Gmail, Yahoo und Outlook, verfügen über ihre eignen Papierkörbe, in denen gelöschte E-Mails vorläufig gespeichert werden.

2. Papierkörbe in Dateimanagern: Dateimanager-Apps wie Dropbox oder ES File Explorer besitzen ihren eigenen Papierkorb.

3. Papierkorb für Foto-Apps: Foto-Apps wie Google Fotos verfügen über einen integrierten Papierkorb. Wenn Sie die Funktion Samsung Cloud auf Ihrem Handy aktiviert haben, können Sie Ihre gelöschten Fotos zudem im Papierkorb dieser Anwendung finden.

4. Papierkorb für Android-Apps: Wenn Sie dringend einen Papierkorb auf Ihrem Handy benötigen, können Sie Papierkorb-Apps von Drittanbietern herunterladen.

  • Dumpster: Ähnlich wie auf dem Computer werden Dateien, die Sie von Ihrem Android-Gerät löschen, automatisch in diese App verschoben. Auf gelöschte Dateien können Sie daraufhin ganz einfach in der Anwendung zugreifen und zudem Dateien wie Fotos, Audiodateien, Dokumente Videos und sogar App-Dateien, VCF-Dateien und HTML-Seiten wiederherstellen.

Papierkorb für Android Dumpster App

  • Recycle Bin: Recycle Bin, oder auch Trash, dient als temporärer Speicherort für Dateien auf Android-Geräten. Wenn Sie eine Datei mit Recycle Bin löschen möchten, können Sie die diese mit den Optionen „Senden an“, „Teilen“ oder „Öffnen mit“ in die App verschieben. Wenn Sie eine Datei permanent löschen möchten, öffnen Sie die App und aktivieren Sie die Funktion „Datei permanent löschen“. Sie können Dateien mit der App außerdem auch wiederherstellen.

Android Papierkorb App Recycle Bin

  

4.3 / (Bewertet von 58 Personen)

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein
FonePaw verwendet Cookies, um Ihre Besucherfahrung auf unserer Seite zu verbessern.Weitere Infos darüber...OK