Weihnachts- und Silvesterangebote 2018

Fehler Code 43 bei USB-Anschluss

Ich habe meinen USB in den Windows 10-Computer gesteckt, aber das System zeigte sofort, es könnte das USB Gerät nicht erkennen und ich begegnete den Fehler-Code 43. Haben Sie Ideen?

Ein Gerätmanager Fehler 43 passiert oft, wenn Windows die mit dem Computer verbundenen Geräte wie USB Gerät, Grafikkarte, Videokarte oder andere externe Laufwerke erkennen. In diesem Fall zeigt eine Nachricht „Windows hat dieses Gerät gestoppt, da es Probleme gemeldet hat. (Treiber Code 43) Sie wird in Eigenschaften des Geräts angezeigt. Außerdem dürfte der Fehler auf das Problem des Geräts oder des Laufwerks vom Computer hinweisen. Sie könnten vielleicht fragen, wie man Code 43 Fehler im Windows 10/8/7 beheben kann. Zum Glück haben wir einige Lösungen. Sehen Sie bitte unten.

Fehler-Code 43

Lösung 1. Ihren Computer Neustarten

Wenn der Fehler Code 43 passiert, muss die direkteste Lösung den direkten Neustart des Computers. In meisten Fällen kann ein einfacher Neustart manche Störungen der Hardware beheben, so dass der Code 43 gleichzeitig behebt werden kann. Starten Sie nach einigen Minuten Ihren Computer neu und checken Sie, ob das verbundene Gerät erkannt werden kann. Wenn der Fehler Code 43 noch nicht behebt wird, können Sie weiter wie die folgende Anleitung vorgehen.

Lösung 2. Installieren Sie den Hardwaretreiber

Manchmal wird die Beschädigung des Hardwaretreibers den Code 43 Fehler verursachen, so dass Sie auf die mit dem PC verbundenen Geräte nicht zugreifen können. In diesem Fall kann die Neuinstallation des Hardwaretreibers zu zuverlässigsten Lösungen zur Behebung des Fehlers Code 43 gehören.

Schritt 1. Drücken Sie auf der Tastatur die Taste „Windows“ und „R“ und geben Sie dann devmgmt.msc ein, um „Gerätmanager“ zu aktivieren.

devmgmt.msc starten

Schritt 2. Finden Sie das problematische Gerät heraus und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie „Deinstallieren“.

USB-Hardware deinstallieren

Schritt 3. Klicken Sie auf dem Pop-Up-Fenster auf „OK“ und bestätigen Sie es.

Schritt 4. Klicken Sie danach im Menü auf das Symbol „Scan nach Hardwareänderungen“. Der Gerätmanager wird dann Ihr System scannen und nochmals das problematische Gerät installieren, so dass der Fehler Code 43 behebt wird.

Lösung 3. Treiber Updaten

Wie wir wissen ist ein Update normalerweise für die Lösung zu vielen Problemen von vorherigen Versionen entwickelt, damit Sie das allgemeine Benutzererlebnis verbessern. Um sicherzustellen, dass ein Gerät gut funktioniert, ist das regelmäßige Update auf dem Treiber nötig.

Schritt 1. Drücken Sie auf der Tastatur die Taste „Windows“ und „R“ und geben Sie im Run Box „devmgmt.msc“ ein, um „Gerätmanager“ auszurufen.

Schritt 2. Klicken Sie im Menü auf das Symbol „Scan nach Hardwareänderungen“.

Schritt 3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das nicht zugreifbare Gerät und klicken Sie auf „Treiber Software Updaten...“.

USB-Hardware updaten

Schritt 4. Nachdem der Update fertig ist, starten Sie den PC neu und checken Sie, ob das Gerät zugreifbar ist.

Lösung 4. USB-Kontrollers Deinstallieren

Die USB-Kontrollers stehen für USB Anschlüsse im Geräte Manager. Wenn Ihr USB Gerät nicht vom PC erkannt wird, könnten Sie vielleicht den Code 43 Fehler begegnen. Außerdem wird Ihr USB Gerät im „Gerätmanager“ als „Unbekanntes USB Gerät“ bezeichnet. Um den Fehler Code 43 zu beheben, können Sie USB-Kontroller deinstallieren, um mit einigen Schritten Zugriff auf Ihr USB Gerät wieder zu erhalten.

Schritt 1. Drücken Sie auf der Tastatur die Taste „Windows“ und „R“, geben Sie dann „devmgmt.msc ein, um „Gerätmanager“ zu aktivieren.

Schritt 2. Finden Sie auf der Liste vom Bereich „Universal Serial Bus Kontrollers“ „Unbekanntes USB Gerät“ mit einem gelben Ausrufezeichen.

USB-Kontroller deinstallieren

Schritt 3. Öffnen Sie das Rechtsklickmenü danach klicken Sie auf „Deinstallieren“. Der USB-Kontroller wird bald deinstalliert.

Schritt 4. Starten Sie Ihr PC neu. Anschließend checken Sie, ob das USB-Gerät gut funktioniert.

Lösung 5. Kabel, USB-Gerät oder andere Hardware Ersetzen

Der Code 43 Fehler könnte möglicherweise vom Gerät selbst verursacht, wenn Ihr Gerät nach der Ausführung der folgenden Lösungen noch nicht vom PC erkannt wird. In diesem Fall könnte das Ersetzen des Kabels, USB Geräts oder anderer Hardware die beste Wahl für Sie.

Tipp: Datenwiederherstellung vom Code 43 Fehler auf dem Windows 10

Wenn das USB selbst den Fehler verursacht, können die Dateien darin wahrscheinlich nicht geöffnet werden. Um Datenverlust zu vermeiden, könnten Sie vielleicht ein Tool für die Datenwiederherstellung im USB brauchen. Hier empfehlen wir Ihnen wärmstens einen Drittanbietertool mit dem Namen FonePaw Datenrettung, die von einem unzugänglichen Treiber auf dem Windows 10/8/7 Bilder, Dokument, E-Mail usw. wiederherstellen kann. Darüber hinaus können Sie auch per das Programm die defekten Dateien auf dem Computer einfach wiederherstellen.

Gratis TestenGratis Testen

Schritt 1. Dateitypen Auswählen und Treiber Scannen

Nach dem Starten der FonePaw Datenrettung können Sie Dateitypen wie Image, E-Mail, Audio, Dokument usw. auswählen. Wählen Sie den Treiber vom Wechsellaufwerk, den Sie scannen möchten. Klicken Sie dann auf den Button „Scannen“.

Festplatte zum Scannen auswählen

Schritt 2. Datei zur Wiederherstellung wählen

Wenn der Scan fertig ist, können Sie die Dateien auswählen, indem Sie das Kontrollkästchen aktivieren. Wenn die gewünschte Datei nach dem schnellen Scan nicht erscheint, können Sie Tiefenscan für tieferen Scan versuchen.

Schritt 3. Dateien auf die Festplatte wiederherstellen Im letzten Schritt müssen Sie nur auf den Button „Wiederherstellen“ klicken, um alle ausgewählte Dateien auf den Computer wiederherzustellen.

Gelöschte Daten zum Wiederherstellen checken

Hoffentlich werden alle Lösungen Ihnen dabei helfen, den Windows 8/7, Windows 10 Fehler Code 43 zu beheben.

FonePaw verwendet Cookies, um Ihre Besucherfahrung auf unserer Seite zu verbessern.  Weitere Infos darüber...OK