Android Paket
FonePaw für Android umfasst:

Android Datenrettung; Android Datenextrahierung; Android Datensicherung

Downloaden               Downloaden
iOS Paket
FonePaw for iOS umfasst:

iPhone Datenrettung; iOS Systemwiederherstellung; iOS Datensicherung

Downloaden               Downloaden

Ihr System hat keinen Programmspeicher mehr auf Catalina, Mojave und mehr

von Leo Klein, aktualisiert am 21.01.2020
Überblick:

System hat keinen Programmspeicher mehr auf Mac ist so ein Problem, das Sie möglicherweise getroffen werden. Dieser Beitrag wird erklären, was Programmspeicher ist und warum Ihr System keinen Speicher mehr hat. Darüber hinaus 8 praktische Lösungen, mit den Sie das Problem leicht beheben.

Für Mac Benutzer, manchmal kann so eine Fehlermeldung auftaucht:

„Dein System hat keinen Programmspeicher mehr. Beende alle nicht verwendeten Programme, um Probleme mit deinem Computer zu vermeiden.“

Sie haben nur drei normale Apple-Programme geöffnet, warum sowas passiert? Und sogar nach dem Upgrade auf macOS Catalina, Mojave oder High Sierra, kann man bemerken, dass das iMac/MacBook langsamer als zuvor läuft und immer wieder sagt, dass das System hat keinen Programmspeicher mehr.

Keine Panik. Wir erklären es Ihnen.

Warum hat das System keinen Programmspeicher mehr auf Mac?

Wenn diese Meldung auftritt, bedeutet das, dass Ihr Computer nicht über genügend Arbeitsspeicher verfügt, der von Programme zum Ausführen benötigt wird. Zwei mögliche Gründe sind für das Problem verantwortlich.

1. Ihr Startvolumen hat wenig freien Speicherplatz

Beim Starten eines Programmes auf dem Mac erstellt macOS Swap-Dateien, die Speicherplatz belegen. Also wenn das Startvolumen fast voll ist, gibt es keinen Platz für diese Swap-Dateien. Und so wird das System melden, dass es keinen Programmspeicher mehr hat. Oder Sie haben doch viel freien Speicherplatz, aber das derzeit ausgeführte Programm z.B. Photoshop eine so große Menge an virtuellem Speicheradressraum benötigen, den macOS nicht zur Verfügung stellt.

Sehen Sie auch: Photoshop Arbeitsvolumes voll auf Mac/Windows - SO beheben

2. Speicherleck

Speicherleck, oder Speicherverlust heißt, dass ein Programm im Laufe der Zeit immer mehr Arbeitsspeicher belegt, diesen jedoch weder freigeben noch nutzen kann. Es wird ihren Mac weiterhin um mehr Speicherplatz bitten, sie aber nicht zurückgeben, wodurch dem System der Programmspeicher ausgeht. Und so erscheint die Fehlermeldung.

Ihr System hat keinen Programmspeicher mehr? SO reparieren

Wenn Ihr Mac extrem langsam läuft oder Sie oft diese lästige Fehlermeldung erhalten, ist es möglich, dass Sie das Arbeitsspeicher Ihres Macs zum Maximum genutzt haben. Hier sind 6 Tricks, mit den Sie den Mac Programmspeicher anzeigen und leeren können.

1. Beenden erzwingen nicht verwendeter Programme

Sie können das „Programme sofort beenden“ Fenster im Apple-Menü öffnen und dort die nicht verwendeten Apps auswählen und auf Sofort beenden klicken. Somit beenden Sie die Prozesse, die den Arbeitsspeicher fressen. Sie können auch das Beenden von mehreren Programmen im Aktivitätsanzeige erzwingen.

Schritt 1. Öffnen Sie im Mac Dock Finder > Programme.

Schritt 2. Suchen Sie die Aktivitätsanzeige, und doppelklicken Sie dann auf das Symbol.

Schritt 3. Wählen Sie im Bereich Speicher das Programm aus, das Sie zum Beenden zwingen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche Prozess sofort beenden oder Beenden.

Unnötige Programme sofort beenden in Aktivitätsanzeige

Tipp: Wiederherstellen der angehaltenen Programme

Wenn das System keinen Programmspeicher mehr hat z.B. bei Verwendung von Adobe Premiere oder Final Cut Pro, kann macOS diese Programme anhalten. Dies führt dazu, dass das momentan gearbeitete Projekt nicht gespeichert werden kann. Hier ist ein Tipp zum Wiederherstellen der angehaltenen Programme, nachdem Sie alle Anderen beendet und Speicherplatz erhalten haben.

Man kann das Terminal verwenden und den Befehl ps eingeben. So werden alle laufende Prozess mit seiner PID (Prozess-ID) angezeigt. Merken Sie die Prozess-ID des angehaltenen Programms.

Geben Sie im Terminalfenster den Befehl: kill-CONT + die Prozess-ID des Programms ein. z. B. wenn die Prozess-ID des angehaltenen Programms 2650 ist, geben Sie: kill-CONT 2650 ein und drücken Sie die Eingabetaste. Somit wird das Programm wiederhergestellt und erneut ausgeführt.

2. Überprüfen der Speichernutzung in Aktivitätsanzeige

Wenn Ihr Mac langsamer wird oder meldet, dass der keinen Programmspeicher mehr hat, können Sie die Aktivitätsanzeige mal abchecken. Es kann Ihnen zeigen, wie viel Arbeitsspeicher momentan verwendet werden und welches Programm am meisten Den belegt. Um die Aktivitätsanzeige abzurufen, gehen Sie einfach zu Finder > Programme > Dienstprogramme > Aktivitätsanzeige.

Unter dem Tab Speicher sehen Sie die Speicherdruckbox, in der Sie Details zur Speichernutzung sehen können. Es gibt ein Diagramm, das einen Überblick über den Speicherdruck Ihres Systems gibt. Wenn das Diagramm grün ist, bedeutet dies, dass Sie genügend Speicherplatz haben, wenn gelb oder rot, hat das System dann keinen Arbeitsspeicher. Im Fall muss man herausfinden, welche Programme mehr Arbeitsspeicher verwenden und sie beenden und neu starten.

Mehr erfahren: 9 Tipps: Wie man den Arbeitsspeicher auf dem Mac leert

Speichernutzung überprüfen in Aktivitätsanzeige

3. Starten Sie Ihren Mac neu

Ein Neustart Ihres Macs ist der einfachste Weg, um Speicherplatz auf Ihrem Mac freizugeben. Wenn Sie Ihren Mac nicht regelmäßig neu gestartet haben, speichert der Computer viele Daten wie Cookies, Formulardaten, Caches usw., die immer mehr Speicher in Anspruch nehmen. Beim Neustart des Computers wird der RAM und die Caches entleert, sodass Ihr Mac reibungsloser ausgeführt werden kann.

Ein Neustart des Computers ist jedoch nicht praktisch, wenn Sie nicht unterbrochen werden möchten oder Ihr Mac hängt. Und Sie sollten nach dem Neustart vermeiden, auf dem Mac gleichzeitig viele Programme und Webseiten zu öffnen, insbesondere Apps mit Platzbedarf wie MS Office, 3D CAD, Adobe und Webseiten mit Anzeigen, Videos, Flash- und Plug-Ins.

4. Speicherplatz Bereinigen auf dem Mac

Die oben genannten Methoden sind temporäre Lösungen. Vielleicht finden Sie auch, dass diese Warnung uns sagt: Zeit, Ihr System mal aufzuräumen. Im Allgemeinen müssen Sie die unerwünschten Dateien für freien Speicherplatz nacheinander herausfinden. Das ist zeitaufwändig. Wenn Sie Zeit sparen möchten, können Sie FonePaw MacMaster verwenden, der Mac Cleaner bereinigt den Speicherplatz Ihres Macs nur mit ein paar Mausklicks.

Downloaden

FonePaw MacMaster wurde für die Optimierung des Mac-Speichers und die Datenträgerbereinigung entwickelt. Es kann Systemdateien bzw. unerwünschte oder doppelte Dateien ausscannen und sie sicher vom Mac entfernen. Sie können damit auch nutzlose Programme komplett deinstallieren, Anmeldeobjekte deaktivieren u.v.m. Und alles können durch ein paar Klicks geschafft werden.

Schritt 1. Starten Sie FonePaw MacMaster auf Ihrem Mac

Schritt 2. Wählen Sie eine der Bereinigungsoptionen im linken Menü aus, z. B. Junk-Dateien, Duplikate oder App-Deinstallierer.

Schritt 3. Klicken Sie auf Scannen, um die Dateien zu finden.

Schritt 4. Wählen Sie die Unerwünschten aus, und klicken Sie zum Bereinigen auf Aufräumen.

Mac Speicher bereinigen mit MacMaster

5. Organisieren Sie Ihren Desktop

Einige von Ihnen speichern gerne Dateien, Bilder oder andere auf dem Desktop. Dies wird jedoch auch Ihren Mac verlangsamen. Jedes Desktopsymbol unter macOS wird als aktives Fenster betrachtet. Je mehr Desktop-Symbole aktiviert, desto mehr verwendeter Speicher erzeugt. Und Ihr System hat damit keinen Programmspeicher mehr. Das Organisieren Ihres Desktops und das Entfernen einiger nicht benötigter Dateien helfen also, Ihren Mac zu bereinigen und diese Meldung zu vermeiden.

Um Ihren Desktop zu organisieren, können Sie z.B. einfach einen neuen Ordner erstellen und dann die Dokumente, Bilder, Musik oder andere Dateien dahin ziehen.

Sehen Sie: Praktische Tipps zur Dokumentverwaltung auf Mac

6. Verwendeten Speicher beschränken über Finder

Beim Öffnen von Finder, dem Dateimanager Ihres Mac, wird die Standardoption Alle meine Dateien angezeigt. Es ist so eingestellt, dass beim Browsing alle Ihre Dateien durchsucht werden. Außerdem speichert es den Pfad aller Ihrer Dateien im RAM, was eine riesige Menge an Arbeitsspeicher verbrauchen würde und daher weniger für die Programme.

Um den von Finder verwendeten Speicher zu reduzieren, sollten Sie das Laden aller Dateien vermeiden. Um dies zu tun:

Schritt 1. Klicken Sie auf das Finder-Menü oben links auf dem Bildschirm, wählen Sie Einstellungen.

Mac Finder Einstellungen öffnen

Schritt 2. Klicken Sie unter Allgemein auf die Dropdownliste, um einen Ordner auszuwählen. (Wählen Sie nicht Alle meine Dateien oder Zuletzt benutzt aus)

Speichernutzung reduzieren über Finder

Schritt 3. Halten Sie die Option-Taste gedrückt, und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Finder-Symbol im Mac-Dock. Wählen Sie Neu starten.

Mit diesen Tricks denke ich, Sie haben Platz für Ihren Mac gespart. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns in den Kommentaren gerne mitteilen.

  

4.3 / (Bewertet von 95 Personen)

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein
FonePaw verwendet Cookies, um Ihre Besucherfahrung auf unserer Seite zu verbessern.Weitere Infos darüber...OK