Daten auf Mac verbergen

Um Ihre privaten Daten auf dem Mac zu schützen, können Sie Ihre privaten Dateien oder Ordner verstecken, damit diese für andere Nutzer Ihres MacBooks nicht sichtbar sind. Oder Sie können die Dateien/Ordner auf Ihrem MacBook verschlüsseln, sodass Leute ohne Passwort die Dateien/Ordner nicht öffnen können.

Dieser Beitrag zeigt 8 Wege, um Ihre Dateien auf dem MacBook Pro oder Air zu verstecken oder zu verschlüsseln. Folgen Sie einer dieser Methoden, um Ihre privaten Daten zu sichern.

1. Aktivieren Sie FileVault

FileVault ist Apples Methode, um die Startfestplatte Ihres Macs zu verschlüsseln. Wenn FileVault eingeschaltet ist, müssen Sie Ihr Passwort eingeben – jedes Mal, wenn der MacBook hochgefahren oder aus dem Standby gestartet wird. Dies stellt sicher, dass niemand ohne Passwort auf Ihre Daten zugreifen kann.

Um FileVault anzuschalten:

  • Gehen Sie zu Systemeinstellungen > Sicherheit.

  • Klicken Sie auf das Schloss-Symbol.

  • Per Klick aktivieren Sie FileVault.

  • Sobald FileVault aktiviert ist, werden im Hintergrund alle Daten auf der Festplatte verschlüsseln.

FileVault aktivieren

FileVault ist eine sehr primitive Art der Verschlüsselung auf dem MacBook, da Ihre Daten nach dem Entsperren nicht mehr geschützt sind. Lesen Sie weiter, um sicherere Methoden zum Schutz Ihrer Daten zu lernen.

2. Versteckter Library-Ordner

Der Library-Ordner ist auf dem MacBook standardmäßig versteckt. Wenn Sie also nicht wollen, dass Ihre Dateien oder Ordner von Anderen leicht gefunden werden können, können Sie diese im versteckten Library-Ordner speichern.

Sie können den Ordner ~Library auf 2 Arten über die Suchfunktion finden.

  • Klicken Sie in der Menüleiste auf Gehe zu.

  • Drücken Sie auf der Tastatur die Optionstaste, um den Library-Ordner im Gehe zu-Menü verfügbar zu machen.

  • Klicken Sie auf Gehe zu > Gehe zum Ordner. Geben Sie ~Library ein und drücken Sie auf Enter. Der Library-Ordner wird geöffnet.

Library-Ordner öffnen

Verschieben Sie die Dateien, die Sie verstecken möchten, in den Library-Ordner. So werden Andere diese Dateien nur sehen, wenn sie den Library-Ordner öffnen.

Was, wenn der Library-Ordner ungewollt geöffnet wird? Ein Grund zur Sorge – aber keine Angst, es gibt sicherere Methoden, um Ihre Daten auf dem MacBook zu schützen.

3. Verstecken & Verschlüsseln Sie Ihre Daten mit einer dafür vorgesehenen App

FonePaw Hidata ist eine Applikation, die Ihre Dateien/Ordner auf dem MacBook nicht nur unsichtbar macht, sondern diese auch mit einem Passwort verschlüsselt.

Gratis Testen

Ziehen Sie die Dateien oder Ordner, die Sie verstecken möchten, einfach in die App, und sie werden sofort von ihrem ursprünglichen Ort verschwinden, als ob Sie nie auf Ihrem MacBook existiert hätten.

FonePaw HiData

Während Andere Ihre versteckten Dateien nicht sehen können, ist dies für Sie ganz einfach. Geben Sie einfach das festgelegte Passwort ein, und die versteckten Dateien werden in der App angezeigt.

FonePaw HiData entsperren

Wenn Sie einige Dateien nicht mehr verstecken brauchen, können Sie diese mit einem Klick in Hidata wieder sichtbar machen.

Mac-Dateien verstecken

Die App kann zum Verstecken und Verschlüsseln von Fotos, Dokumenten, Videos und mehr benutzt werden. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden. (Tutorial: Wie Sie Dateien/Ordner auf dem Mac mit Hidata verstecken)

4. Verschieben Sie private Daten auf einen anderen Nutzeraccount

Mit zwei Nutzeraccounts auf Ihre MacBook können Sie geheime Daten auf einen Nutzeraccount verschieben, und den anderen Account aktivieren, wenn Ihr MacBook von Anderen genutzt wird – es ist jedoch etwas mühselig, zwischen zwei Accounts hin- und her zu wechseln.

Verschieben von Daten von einem Nutzeraccount zu einem anderen:

  • Loggen Sie sich in den Account mit den privaten Dateien oder Ordnern ein.

  • Öffnen Sie die Suche > Gehe zu > Gehe zu Ordner, tippen Sie /Users/ ein, und starten Sie die Suche.

  • Finden Sie den Ordner namens Geteilt und verschieben Sie Ihre privaten Daten in diesen Ordner.

  • Loggen Sie sich jetzt in den anderen Account ein, und öffnen Sie den Geteilt-Ordner.

  • Verschieben Sie jetzt die Daten in einen anderen Ordner auf diesem Account.

Mac-Ordner teilen

5. Namen mit einem Punkt an erster Stelle

MacOS behandelt Daten, deren Name mit einem Punkt beginnt, als versteckte Dateien. Sie können diese Dateien auf Ihrem MacBook unsichtbar machen.

Ich habe zum Beispiel ein Foto von „123.png“ zu „.123.png“ umbenannt. Ein Pop-Up Fenster benachrichtigt Sie darüber, dass Objekte, deren Name mit einem Punkt beginnt, als unsichtbare Dateien behandelt werden. Klicken Sie auf OK. Die Datei wird ausgegraut, was zeigt, dass sie von nun an unsichtbar sein wird. Drücken Sie Kommandotaste + Shift + Punkt (.), und die Datei wird völlig unsichtbar.

Dateien mit einem Punkt am Beginnen benennen

Durch erneutes Drücken dieser Tastenkombination wird die Datei wieder sichtbar.

6. Erstellen Sie einen versteckten Ordner auf Ihrem MacBook

Mit dem mkdir Kommando im Terminal können Sie einen neuen, versteckten Ordner erstellen, und all Ihre privaten Daten in diesen Ordner schieben.

  • Öffnen Sie den Terminal. Geben Sie ein: mkdir .versteckterordner.

  • Ein Ordner namens .versteckterordner wird im Benutzerordner-Verzeichnis erstellt werden.

  • Greifen Sie über die Finder > Gehe zu > Benutzerordner auf den Ordner zu.

  • Durch Kommandotaste + Shift + Punkt (.) kann der Ordner unsichtbar gemacht werden.

Versteckten Ordner mit Terminal erstellen

Tipp: Sie können den versteckten Ordner beliebig benennen, jedoch muss immer ein Punkt an erster Stelle stehen.

7. Verstecken Sie geheime Dateien über den Terminal (chflags hidden)

Eines der häufigsten Kommandos, um Daten auf dem MacBook zu verstecken, ist „chflags hidden“. Folgen Sie dieser Anleitung, um das Kommando im Terminal auszuführen.

  • Öffnen Sie den Terminal. Geben Sie „chflags hidden“ ein, und drücken Sie dann die Leertaste.

  • Ziehen Sie die Datei oder den Ordner, den Sie verstecken möchten, in den Terminal und drücken Sie Enter.

Dateien mit Terminal verstecken

Die Dateien sind auf Ihrem MacBook nun unsichtbar. Sie können die Dateien über das Kommando „chflags nohidden“ wieder sichtbar machen.

8. Stellen Sie die Sichtbarkeitseinstellungen eines Ordners/einer Datei auf unsichtbar

Wenn Sie Xcode oder Apple Developer Tools auf Ihrem MacBook installiert haben, können Sie den Ordner mit dem folgenden Kommando unsichtbar machen.

  • Starten Sie den Terminal. Geben Sie das Kommando „setfile -a V“ ein und drücken Sie die Leertaste.

  • Ziehen Sie die geheime Datei oder den Ordner in das Terminalfenster, und drücken Sie Enter.

Sichtbarkeit der Datei/Ordner mit Terminal einstellen

Die Datei/der Ordner wird auf Ihrem System jetzt unsichtbar sein. Um dies rückgängig zu machen nutzen Sie folgendes Kommando: „setfile -a v“. (Achtung: das große V wird durch ein kleines v ersetzt).

Von all diesen Methoden ist Hidata die effektivste und schnellste Methode, Ihre Daten auf dem MacBook unsichtbar und verschlüsselt zu machen. Wenn Sie wichtige Dokumente, Fotos oder Videos haben, die nicht für die Augen Anderer bestimmt sind, nutzen Sie Hidata.

FonePaw verwendet Cookies, um Ihre Besucherfahrung auf unserer Seite zu verbessern.  Weitere Infos darüber...OK