Mac unsichtbare Dateien anzeigen

MacOS wird manche Dateien und Ordner vor den Benutzern verstecken. Was sind also unsichtbare Dateien auf dem Mac und wie zeigt man versteckte Dateien an? Und kann ich außerdem versteckte Dateien löschen, um Probleme auf dem Mac zu beheben? Lesen Sie weiter, um die Antwort zu erfahren!

Was sind versteckte Dateien auf dem Mac?

Versteckte Dateien verbrauchen genauso wie sichtbare Dateien Arbeitsspeicher und können bearbeitet oder gelöscht werden. Sie sind nur unsichtbar für Benutzer.

Fast jedes Computersystem versteckt manche Dateien und Ordner vor den Benutzern. Auf dem Mac werden Dateien versteckt, die wichtig für das Betriebssystem und für Apps sind, z.B. Einstellungen, Cache-Dateien, Protokolldateien usw. Verzeichnisse wie ~/Library, /usr, /bin und Dateien wie .plist und .htaccess sind die versteckten Verzeichnisse und Dateien auf dem Mac, auf die die meisten Benutzer zugreifen möchten.

Versteckte Dateien auf Mac

Benutzer möchten meistens versteckte Ordner oder Dateien auf dem Mac anzeigen, um sie zu löschen oder um die Systemdateien oder App-Daten zu sehen, um Softwareprobleme zu beheben oder Änderungen am Computer vorzunehmen. Außerdem ermöglichen manche Apps den Benutzern normale Dateien zu verstecken, zum Beispiel zum Schutz der Privatsphäre, aber manchmal vergessen die Benutzer wo sie die Dateien versteckt haben und möchten nun die Dateien wieder einblenden.

Warum versteckt der Mac die Dateien und Verzeichnisse?

Die Antwort ist einfach: Um die Dateien zu schützen, damit normale Benutzer nicht versehentlich Systemdateien löschen, da viele der versteckten Dateien nicht nur wichtig sind, sondern auch absolut essentiell für die Funktion einer bestimmten App oder des Mac-Betriebssystems. Außerdem wird es chaotisch für den Benutzer aussehen, wenn zu viele Dateien und Verzeichnisse in Finder angezeigt werden.

4 Wege, um versteckte Dateien auf dem Mac anzuzeigen und zu betrachten

1. Versteckte Dateien auf dem Mac mit einer App finden

Wenn Sie versteckte Dateien, wie z.B. Cache-Dateien oder übrig gebliebene Dateien von deinstallierten Apps, löschen möchten, dann kann es ermüdend seine verschiedenen versteckten Dateien und Verzeichnisse auf dem Mac zu finden und zu betrachten. In diesem Fall ist FonePaw MacMaster Ihr bester Helfer, da Sie damit ganz einfach versteckte Dateien und Verzeichnisse auf dem Mac anzeigen können. Sie können damit nicht nur Cache-Dateien, Logs usw. in ~Library und anderen Verzeichnissen anzeigen, sondern auch die Dateien einer App, einschließlich der Einstellungen und anderen Daten der App. Und das Programm ist einfach zu verwenden. Sie müssen sich nicht damit abplagen unerwünschte und unsichtbare Dateien in tausenden Verzeichnissen auf dem Mac zu finden. Warum probieren Sie das Programm nicht mal aus? Laden Sie es jetzt herunter und befolgen Sie die Schritte, um versteckte Dateien auf dem Mac zu finden.

Gratis Testen

Erster Schritt: Legen Sie los

Laden Sie MacMaster für den Mac herunter, installieren Sie das Programm und starten Sie es. Wählen Sie im erscheinenden Fenster „Systemreste“ und drücken Sie auf den „Scannen“ Knopf.

Zweiter Schritt: Scannen und löschen Sie Systemreste

Auf der rechten Seite werden die Systemreste nach Dateityp sortiert, wodurch deutlich genug ersichtlich ist, wofür diese Dateien da sind, ohne die Sorge aus Versehen wichtige Dateien zu löschen.

Mac versteckte Dateien anzeigen App

Wählen Sie alle unerwünschten Dateien (z.B. Cache-Dateien) und klicken Sie auf „Aufräumen“. Wenn Sie aber die versteckten Dateien in Finder möchten müssen, dann klicken Sie auf das Lupensymbol und die versteckten Dateien werden sofort angezeigt.

Mac unsichtbare Dateien anzeigen oder löschen

Tipps: Apps und versteckte App-Dateien auf dem Mac löschen

Wenn Sie die versteckten Dateien von Apps finden möchten, dann können Sie dafür auch MacMaster verwenden. Starten Sie einfach MacMaster, wählen Sie „Deinstallierer“ auf der linken Seite der Hauptseite und wählen Sie dann irgendeine App die angezeigt wird. Dadurch werden die App und die zugehörigen Dateien angezeigt.  Klicken Sie auf das Lupensymbol, um die versteckten App-Dateien anzuzeigen. Wenn Sie die versteckten Dateien und sogar die App entfernen möchten, dann wählen Sie die Dateien und die App aus, um sie vollständig von Ihrem Mac zu entfernen.

Mac Programme löschen

Das ist ganz einfach, oder? Das Programm kann kostenlos heruntergeladen werden. Warum probieren Sie es nicht mal aus Ihren Mac von Datenmüll zu befreien?

2. Versteckte Dateien in Finder mit einem Tastenkürzel anzeigen

Seit macOS Sierra gibt es ein Tastenkürzel, um versteckte Dateien anzuzeigen. Sie können folgendermaßen ganz einfach versteckte Dateien auf dem Mac anzeigen.

Schritt 1: Öffnen Sie Finder.

Schritt 2: Wählen Sie in der linken Spalte „Geräte“ aus und öffnen Sie dann den Macintosh HD Ordner.

Schritt 3: Drücken Sie die Befehlstaste + Shift + .  (Punkt) gleichzeitig, dann werden alle versteckten Dateien angezeigt. Wenn Sie die Dateien wieder verstecken möchten, dann drücken Sie die Befehlstaste + Shift + . (Punkt).

Versteckte Dateien anzeigen mit Tastenkürzel Mac

3. Versteckte Dateien auf dem Mac mit Terminal anzeigen

Wenn Sie die schwierigere Methode verwenden möchten und die versteckten Dateien und Ordner über das Terminal-Kommandozeileninterface anzeigen möchten, dann folgen Sie der Anleitung:

Schritt 1: Öffnen Sie das Terminal. Sie können es in „Programme“ finden oder das „Gehe zu“ Menü in Finder verwenden.

Schritt 2: Geben Sie folgenden Befehl ein: defaults write com.apple.Finder AppleShowAllFiles true. Drücken Sie die Eingabetaste.

Schritt 3: Geben Sie dann „killall Finder“ ein. Drücken Sie auf die Eingabetaste.

Sie können jetzt auf Finder > Geräte gehen und Ihr Macintosh HD Verzeichnis wählen, um die versteckten Dateien anzuzeigen.

Wenn Sie die Dateien wieder verstecken möchten, dann gehen Sie ins Terminal und geben Sie „defaults write com.apple.Finder AppleShowAllFiles false“ ein und dann „killall Finder“.

Versteckte Dateien anzeigen mit Terminal Mac

4. Das versteckte Verzeichnis ~/Library auf dem Mac ansehen

Viele Benutzer wollen einfach nur das Library Verzeichnis (~/Library) ansehen. Deswegen gibt es einen einfachen Weg, um nur dieses Verzeichnis über „Gehe zu“ zu öffnen.

Schritt 1: Öffnen Sie Finder im Dock.

Schritt 2: Klicken Sie auf das „Gehe zu“ Menü und wählen Sie „Gehe zum Ordner“.

Schritt 3: Geben Sie „~/Library" in der Textbox ein.

Gehe zum Ordner Mac

Oder Sie können das Verzeichnis auf diese Weise öffnen:

  • Halten Sie im Finder Alt (Option) gedrückt und wählen Sie „Gehe zu“ aus der Dropdown-Menüleiste.

  • Das ~/Library Verzeichnis wird angezeigt werden.

Kurz gesagt, die versteckten Dateien sind hauptsächlich wichtige Dateien für das Mac-Betriebssystem oder für installierte Apps und sie sind einfach zum Schutz versteckt.  Es gibt viele Wege, um versteckte Dateien auf dem Mac anzuzeigen, aber achten Sie darauf keine notwendigen Dateien auf Ihrem Mac zu löschen. Hilft Ihnen dieser Beitrag? Dann würden wir uns über ein „Like“ freuen!

FonePaw verwendet Cookies, um Ihre Besucherfahrung auf unserer Seite zu verbessern.  Weitere Infos darüber...OK